• Parodontologie

Parodontitisbehandlungen

Parodontitis nennen wir die entzündliche Erkrankung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates, also der Fasen, die die Zähne im Knochen verankern.

In ihrem Verlauf entzündet sich das Zahnfleisch, meist durch bakterielle Zahnbeläge, die Fasern lösen sich und der Knochen baut sich ab. Am Ende steht der Zahnverlust.

Oft reicht eine alleinige mechanische Reinigung nicht aus. Durch eine spezielle Lasertherapie mit dem Wirkstoff EmunDo® kann eine weitergehende Keimbeseitigung erzielt werden.

Bei besonders aggressiven Verlausformen der Parodontitis, vor Implantationen oder bei besonderen Risikopatienten, ist es zudem möglich, die krankmachenden Keime zu bestimmen und durch eine gezielte Antibiose einzudämmen.

Weiterhin lässt sich eine genetische Disposition mittels eines Speicheltestes erkennen um daraus Risiken, z.B. bei einer bevorstehenden Implantation abzuleiten.